Saturday, 23.06.18
home Fettabsaugung & Risiken Faltenunterspritzung & Botox Kosten & Risiken Brustvergrößerung
Schönheitsoperationen
Schönheitsoperationen
Häufige Schönheitsoperationen
Hygiene bei Operationen
Kosten Schönheitsoperationen
weiteres Schönheits OP...
Brustoperation
Brustvergrößerung
Risiken Implantate
Brustverkleinerung
weiteres Brustvergrößerung...
Facelifting
Facelifting Einführung
Methoden des Faceliftings
Fadenlifting
weiteres Facelifting ...
Faltenunterspritzung
Faltenunterspritzung
Methoden Faltenunterspritzung
Risiken Faltenunterspritzung
weiteres Falten ...
Fettabsaugung
Fettsabsaugung
Ultraschallfettabsaugung
Risiken Fettabsaugung
Fettabsaugung (Info)
weiteres Fettabbau ...
Haarentfernung
Haarentfernung Laser
Effekt Haarentfernung
Alternative Nadelepilation
weiteres Haarentfernung ...
Haartransplantation
Haartransplantation
Methode Haartransplantation
Risiken Haartransplantation
weiteres Haartransplantat ...
Hyperhidrose
Hyperhidrose Einführung
Behandlung Hyperhidrose
Risiken und die Behandlung
weiteres Hyperhidrose ...
Nasenkorrektur
Nasenkorrektur Einführung
Methoden der Nasenkorrektur
Risiken der Nasenkorrektur
weiteres Nasenkorrekturen ...
Schönheit ohne OP
Haar-Extensions
Kleidung für jeden Anlass
Schöne Weihnachten
Zahnarzt finden
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Die perfekte Hochzeitsfrisur
Das richtige Weihnachtsgeschenk
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Brustverkleinerung

Brustverkleinerung


Der Wunsch nach einer Brustverkleinerung hat nicht unbedingt etwas mit ästhetischen Vorstellungen zu tun. Viele Frauen mit großen Brüsten leiden unter Haltungsschäden sowie chronischen Rücken- und Schulterschmerzen.



Eine operative Brustverkleinerung kann Abhilfe schaffen, jedoch kann sich nicht jede Frau eine Brustverkleinerung leisten. Die Kosten für eine Brustverkleinerung liegen bei etwa 5.000 bis 6.000 Euro. Für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse müssen mindestens zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Das Gewebe, das entnommen werden soll, muss mindestens 400 Gramm für jede Brust ausmachen. Darüber hinaus muss eine chronische Entzündung der Brustumschlagfalte vorliegen.

Brustverkleinerungen werden in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt. Die Operation selbst dauert etwa drei bis vier Stunden und erfordert einen stationären Aufenthalt von ein bis drei Tagen. Man sollte etwa eine Woche Ruhezeit nach der Operation einplanen.

Vor dem Eingriff findet ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Facharzt statt. Von den persönlichen Wünschen der Patientin ausgehend wird geprüft, ob und wie sich diese in die Realität umsetzen lassen. Der Facharzt berät die Patientin, welche Operationsmethode sich am besten eignet und welche Komplikationen auftreten können. Grundsätzlich sollte die Patientin dem Arzt mitteilen, ob sie unter Allergien oder anderen Krankheiten leidet und ob sie Medikamente einnimmt. Zwei Wochen vor der Operation sollten Alkohol, Schlaf- und Schmerzmittel vermieden werden. Es besteht sonst die Gefahr, dass die Wundheilung gestört wird. Mammographie und Ultraschalluntersuchungen gehören zur Vorbereitungsroutine, um sicher zu gehen, dass die Brust gesund ist.

Während eine Brustverkleinerung – zum Beispiel nach einer Schwangerschaft – problemlos wiederholt werden kann, da entlang der Ersteinschnitte operiert wird, raten Fachärzte ausdrücklich von einer nachträglichen Brustvergrößerung ab. Daher sollte sich die Patientin genug Bedenkzeit für ihre Entscheidung nehmen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Brustvergrößerung...

weiteres Brustvergrößerung...

Brustvergrößerung Sie sind mit Ihrem Busen und Dekoltee unzufrieden ? Wir möchten Ihnen hier zeigen was technisch machbar ist. Egal ob Sie Ihre Brust vergrößern oder verkleinern ...
Methoden der Brustverkleinerung

Methoden der Brustverkleinerung

Methoden der Brustverkleinerung Je nach individuellen Vorraussetzungen können verschiedene Techniken angewandt werden, die sich vor allem durch die Art und den Verlauf der Narbe unterscheiden. Am ...
Schönheitsoperationen